Geldanlage in Zeiten von Niedrigzinsen

Jeder kann heutzutage einfach Geld anlegen, denn über die Jahre entstanden immer mehr Möglichkeiten, die vor allem durch das Internet nochmals angeheizt wurden. Vor allem viele kleinere Anleger kamen in den letzten Jahren dazu, denn die bisherigen Möglichkeiten Geld zu sparen oder dieses sogar zu vermehren, erwiesen sich als fragwürdig und sorgten bei vielen Anlegern dafür, dass sie Geld verloren haben.

Dies zeigt, dass das Anlegen von Geld ähnlich wie das Zocken um Geld ist, was viele neue Online Casinos im Internet anbieten. Ein Risiko bleibt bei jeder Geldanlage, ganz egal, ob diese als sicher gilt oder nicht und die Anleger sollten sich dessen immer bewusst sein.

Die Nullzinspolitik regt Anleger zum Umdenken an

Der Grund, warum so viele Menschen momentan nach geeigneten Geldanlagen suchen, liegt auch in der Nullzinspolitik viele Länder.  Diese hat dafür gesorgt, dass man auf Geld auf einem gewöhnlichen Konto keine Zinsen mehr bekommt, aber dafür Gebühren bezahlen muss, dass man das Konto überhaupt hat. Dies bringt viele Menschen dazu ihr Geld anderweitig zu investieren, was immer mit der Hoffnung verbunden ist, das Geld zu vermehren und wenigstens nach einigen Jahren einen Gewinn zu erzielen.

Dabei sind die Möglichkeiten Geld anzulegen sehr groß und fast täglich kommen neue Möglichkeiten hinzu. Außerdem hatten während der Pandemie sehr viele Menschen sehr viel Zeit, was dafür sorgte, dass sie sich mit dem Gebiet der Geldanlage beschäftigen konnten und sich eingelesen haben.

Zudem gibt es viele Tutorials und Videos im Netz, die Anfängern den Einstieg in das Investment erleichtern. All dies führte dazu, dass immer mehr Menschen Geld anlegen und auf Gewinne hoffen. Doch als Neuling sollte zuerst vorsichtig investiert werden und einige Dinge sollten beachtet werden. Deshalb erhalten Sie in diesem Artikel Tipps zur Geldanlage.

Welche Optionen eignen sich zur Geldanlage?

Die Möglichkeiten sein Geld anzulegen sind enorm und Neulinge auf diesem Gebiet sollten sich zuerst mit diesen Möglichkeiten auseinandersetzen. Eine immer beliebter werdende Methode, um Geld anzulegen, besteht in sogenannten ETFs. Die Abkürzung ETF steht für Exchange Traded Fund und beschreibt einen Fonds, der an der Börse gehandelt wird und dabei einen bestimmten Aktienindex, wie den DAX oder den Dow Jones, abbildet.

Damit wird es für Anleger möglich, statt in eine einzelne Aktie zu investieren, in einen ganzen Index zu investieren, der aus vielen verschiedenen Aktien besteht. Es wird also ein bestimmter Aktienindex ausgewählt, der dann in diesem ETF abgebildet wird. Einer der beliebtesten ETFs ist der sogenannte MSCI World, der die besten und erfolgreichsten Aktien abbildet und in den vergangenen Jahren stetig angestiegen ist.

Dies verhalf vielen Anlegern bereits jetzt zu großen Gewinnen und für die Zukunft ist mit weiterem Wachstum zu rechnen. Diese Methode des Investments eignet sich für alle Anleger und diese müssen sich nur ihren Wunschindex aussuchen, in den sie dann investieren wollen.

Auch die klassischen Aktien eignen sich für die Geldanlage, allerdings besteht hier immer ein sehr hohes Risiko. Wenn Sie nicht gerade die Aktien von Tesla oder Google kaufen, die eigentlich ständig Gewinne versprechen, dann kann es schnell dazu kommen, dass die Aktie, in die Sie investiert haben, abstürzt und der Kurs dementsprechend abrutscht. Dann kann es dazu kommen, dass Ihr investiertes Geld weg ist, weswegen sich das Anlegen Ihres Geldes in Aktien nur dann lohnt, wenn Sie sich gut auskennen.

In den letzten Jahren investieren immer mehr Menschen Geld in Kryptowährungen, da diese momentan stark im Kommen sind. Dabei sorgte vor allem der Bitcoin für großes Aufsehen, da sein Kurs kurzzeitig bis auf knapp 60.000 US-Dollar anstieg und so sogar viele Anleger zu Millionären machte. Neben dem Bitcoin gibt es rund 2500 weitere Kryptowährungen, in die Sie Ihr Geld stecken können, jedoch sind nur wenige Kryptos ähnlich lohnend wie der Bitcoin.

Zu einem geeigneten Zeitpunkt können Sie auch noch in Bitcoins investieren, denn von Zeit zu Zeit liegt der Kurs sehr niedrig und es kann sich lohnen sich Bitcoins zu kaufen. Aber es gibt auch bei den Kryptos ein Problem für Anleger und das besteht in enorm volatilen Markt.

Das bedeutet, dass die Kurse der Kryptos enorm wechselhaft sind und oft abstürzen, aber auch wieder steigen. Für Anleger heißt das, dass sich Kryptos eher für langfristige Investitionen eignen, denn die Wahrscheinlichkeit für eine krasse Kursänderung ist bei den Kryptos eher hoch.

Erst informieren & dann investieren

Diesen Tipp sollten vor allem Neulinge auf dem Gebiet der Geldanlagen immer beachten, denn nur die richtige Investition führt auch früher oder später zu Gewinnen oder Renditen. Wenn Sie vorhaben Ihr Geld in Aktien anzulegen, dann müssen Sie zuvor genügend Informationen einholen.

Nur mit den richtigen Informationen werden Sie auch die richtigen Aktien finden und am Ende auch Ihr Geld vermehren können. Wenn Sie einfach danach gehen, welche Unternehmen Sie mögen oder welche Aktien zum Beispiel Freund von Ihnen haben, dann wird dies mit großer Sicherheit nicht funktionieren und Sie werden am Ende Geld verlieren.

Im Netz finden sich genügend Informationen zu den Unternehmen und den Aktien, sodass Sie sich dort kostenlos informieren könne. Zusätzlich ist es für Anleger empfehlenswert sich die Tageszeitungen genauer anzuschauen, denn auch dort finden sich viele wichtige Informationen aus Wirtschaft und Politik, die Sie nutzen können.

Geld anlegen ist mit Risiko verbunden

Jede Geldanlage basiert darauf, dass Sie das Risiko eingehen, Ihr Geld zu verlieren. Deswegen gibt es keine einzige Geldanlage, die sicher ist und in jedem Fall Gewinne verspricht. Diesen Fakt sollten sie sich immer vor Augen führen, denn viele Anleger vergessen dies und investieren ihr ganzes Geld mit der Hoffnung auf Gewinne.

Diversifikation kann für Sicherheit sorgen

Eine gute Möglichkeit seine Geldanlage ein wenig sicherer zu machen, heißt Diversifikation. Das bedeutet, dass Sie Ihr Depot so breit wie möglich aufstellen und verschiedene Aktien, Kryptos, Wertpapiere und Devisen einkaufen.

Eine durchdachte Diversifikation sorgt dann dafür, dass bei einem möglichen Abrutschen des Kurses einer Aktie oder einer anderen Wertanlage die anderen Investitionen diesen Verlust auffangen können.

Dies sorgt dafür, dass bei plötzlichen Änderungen auf dem Markt Ihr Portfolio nicht sofort darauf reagiert, sondern dass eine gewisse Ausgeglichenheit vorhanden ist. Eine absolute Sicherheit garantiert die Diversifikation zwar nicht, aber sie erhöht die Sicherheit Ihres Depots.