Die beste Kreditkarten nach verschiedenen Gesichtspunkten

April 10th, 2018 by geldanlage_de in Allgemein, Kredit, Kreditkarte

Die beste Kreditkarte für Anspruchsvolle Kunden: Gold-Kreditkarten

on einer besten „Kreditkarte“ hat nahezu jeder Kartenbenutzer seine eigene, individuelle Vorstellung. Maßgeblich für diese Beurteilung ist die Summe der Anlässe, aus denen die Kreditkarte im täglichen Zahlungsverkehr genutzt wird. Vor diesem Hintergrund ist es durchaus lohnenswert, sich einmal näher damit zu befassen, warum diese Kreditkarte für den Benutzer A und jene für den Benutzer B das Nonplusultra unter den vielen guten Kartenangeboten ist. An diesem Punkt muss in die beiden Benutzergruppen unterschieden werden, die

  • ihre Kreditkarte ausschließlich für den „nackten“ Zahlungsverkehr verwenden
  • von der Kreditkarte neben weiteren Bankdienstleistungen auch ein vielfältiges Angebot an Sonderleistungen erwarten

Hier trennt sich die Spreu vom Weizen unter den Kreditkarten. Einerseits wird mit der kostenlosen Kreditkarte geworben. Wenn Sie tatsächlich kostenlos ist, dann kann oder darf sie den Kartenanbieter auch wirklich nicht viel kosten. Das Leistungsangebot geht also nicht über die automatisierten Bankleistungen hinaus. Das ist für den Karteninhaber durchaus ausreichend. Er kann bargeldlos bezahlen, Bargeld am Geldautomaten abheben und bei Bedarf so wie beispielsweise im Onlinehandel, wie es genannt wird, seine Kreditkarte angeben. Das geht durchaus mit einer Debit-Karte oder eine Prepaid-Kreditkarte. Sie wird schnell und ganz problemlos ausgestellt, weil für den Kartenanbieter ohne Kartenkredit kein finanzielles Risiko besteht. Ist keine Kontodeckung vorhanden, verliert die Karte ihre Funktionsfähigkeit.

Klassische Kreditkarte mit echtem Kartenkredit und Ratenzahlungen

Das heißt im Umkehrschluss, dass die Kreditkarte mit ihren für den Kunden attraktiven Zusatz- und Sonderleistungen immer mit einem Kartenkredit verbunden ist. Sie ist eine „klassische Kreditkarte“, wie sie bereits seit Jahrzehnten angeboten wird. Da die Kreditkarte + Kartenkredit immer bonitätsabhängig ist und der Kartenanbieter über die Bonität entscheidet, entwickelt sich auf diese Weise ein aus seiner Sicht „kreditwürdiger Kundenkreis“. Daraus wird weiterhin abgeleitet, dass es sich um kaufkraftstarke, in dem Sinne konsumfreudige Kartenbenutzer handelt. Mit denen sind neben den gängigen Kreditkartenleistungen auch noch weitere Geschäfte ganz anderer Art möglich. Deutlich wird das an solchen Kartenangeboten wie von American Express oder anderen Banken mit Gold- und Platin-Kreditkarten im Angebot.

Die beste Kreditkarte hat umfangreiche Sonder- und Zusatzleistungen

Für den Urlaubs- und den Geschäftsreisenden sind solche wie diese beiden Kreditkarten eine buchstäblich erste Wahl. Eins wie das andere wird mit der Kreditkarte bezahlt und über den ausreichend hohen Kartenkredit finanziert. Im direkten Zusammenhang damit stehen jetzt Sonder- und Zusatzleistungen des Kartenanbieters wie

  • Auslandskrankenversicherung [Privatpatient im Ausland weltweit]
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reiseabbruchversicherung
  • Reisekomfortversicherung wegen Flug- oder Gepäckverspätung
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung bei Tod und bei Invalidität
  • Europaweiter Kfz-Schutzbrief für eigenen Pkw und für Mietwagen mit Pannenhilfe, Abschleppdienst
  • Exklusivangebote von ausgewählten Partnern des Kartenanbieters
  • Payback- und Reward-Punkte gemäß dem Programm des Kartenanbieters
  • …und vieles andere mehr

Diese Zusatz- und Sonderleistungen bieten insgesamt einen pekuniären Mehrwert, der nur für den infrage kommenden Personenkreis interessant und von Nutzen ist. Wer nicht reist, nicht fliegt und keinen Mietwagen im Ausland bucht, für den ist dieses Angebot sicherlich nicht am interessantesten. Dessen Fokus liegt auf anderen Kartennutzungen im Alltag; so zum Beispiel auf dem kontaktlosen Bezahlen von Kleinstbeträgen, auf einem dichten Geldautomatennetz im Inland und im Ausland mit Eurowährung, und natürlich auf einer kostenlosen oder sehr kostengünstigen Partnerkarte.

Anhand dieser Beispiele wird deutlich, dass jeder Kartenbenutzer für sich auswählen und entscheiden sollte

  • was er tatsächlich braucht
  • was ihm von welchem Kartenanbieter mit welcher Kreditkarte an Leistungen geboten wird

Um die Masse an Angeboten und verschiedenen Kreditkarten miteinander vergleichen zu können, sollte ein Online-Vergleich genutzt werden. Geldanlage.de bietet einen Kreditkarten Vergleich mit einer umfangreichen Auswahl an vorsortieren Kreditkarten der führenden Direktbanken und Banken.

Dem Benutzer einer Kreditkarte mit Kartenkredit muss bewusst sein, dass beides in „seine Schufa“ eingetragen wird. Der Kartenkredit ist eine Verbindlichkeit in die Zukunft hinein, die sich auf seine Kreditwürdigkeit in toto auswirken kann, aber keineswegs muss. Der Schufa-Score wird quartalsweise aktualisiert; der dazu verwendete Algorithmus ist ein Geschäftsgeheimnis der Schufa. Der Verbraucher muss das Ergebnis so hinnehmen wie es ist. Genau andersherum ist die Situation für eine Kreditkarte ohne Kartenkredit und ohne Schufa.

Alle anderen Kriterien für die Auswahl der richtigen und besten Kreditkarte treten dabei in den Hintergrund. Wer eine Kreditkarte mit Kartenkredit wünscht oder braucht, für den entfallen sämtliche Vergleiche mit Debit- und Prepaid-Kreditkarten. Vielmehr geht es darum, die Sonder- und Zusatzleistungen mit Angebot einerseits und Bedarf andererseits abzugleichen. Das ist durchaus spannend und bringt so mancherlei Überraschung mit sich.

Das Antragsverfahren ist vom Grundsatz her für alle Kreditkarten gleich. Jeder Kartenanbieter ist nach dem KWG, dem Kreditwesengesetz dazu verpflichtet, die Identität seines Neukunden zu prüfen. Bei der Kreditkarte mit Kartenkredit kommt noch die Bonitätsprüfung hinzu. Heutzutage kann mit einer vorläufigen Entscheidung über den Onlineantrag binnen Minutenfrist gerechnet werden.

Der Antragsteller weiß jetzt, dass die gewünschte Kreditkarte ausgestellt wird, wie hoch der Kartenkredit sein wird und welcher Effektivzinssatz berechnet wird bei Ratenzahlungen.

Die Identitätsprüfung geschieht je nach Kartenanbieter per Postident in einer Filiale [nicht Agentur] der Deutschen Post AG, per Videochat oder mit der App des Anbieters respektive seines Dienstleisters. Dem Antragsteller entstehen dadurch keine Kosten. Bis zur Freischaltung der Kreditkarte vergehen erfahrungsgemäß drei bis fünf Bankarbeitstage. In der Zwischenzeit werden Kreditkarte + PIN mit getrennter Briefpost zugeschickt. Zeitgleich mit der Kartenfreischaltung online steht auch der Kartenkredit auf dem Kartenkonto zur Verfügung. Die gewünschte, in diesem Sinne günstigste Kreditkarte kann jetzt ab sofort für den Zahlungsverkehr im In- und Ausland eingesetzt werden.

Comments are closed.

Geldanlage.de - Ihr Portal rund um das Thema Geldanlage, Kredite, Zinsen sowie Börse und Finanzmarkt