Golfimmobilien als echter Anlagetrend

Dezember 25th, 2015 by geldanlage_de in Allgemein, Geldanlage, Immobilien

tagesgeldzinsenInsbesondere bei den Geldanlagen lassen sich Anbieter immer neue Formen des Investments einfallen. Diese Tendenz ist vor allem in den vergangenen zwei Jahren zu beobachten, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass die Zinsen für sichere Anlageformen im Keller sind. Wer mit seinem Kapital heutzutage wirklich rentabel arbeiten möchte, der wird sich definitiv nicht mit Zinsen von einem oder noch weniger Prozent zufriedengeben, wie sie aktuell bei Tagesgeldern, Festgeldern und Spareinlagen zu finden sind. 

Darüber hinaus interessieren sich immer mehr Anleger für sogenannte Sachwertanlagen, also vor allen Dingen für Gold oder andere Edelmetalle sowie Immobilien. Insbesondere im Bereich der Immobilienanlagen gibt es aktuell mehrere Trends, wie zum Beispiel das Investment in Studentenapartments oder Denkmalimmobilien. Ein weiterer aktueller Trend sind sogenannte Golfimmobilien, die sich einer wachsenden Beliebtheit erfreuen.

Immobilien am Golfplatz interessieren immer mehr Anleger

Wer sich die aktuellen Trends beim Immobilieninvestment betrachtet, der wird in erster Linie die folgenden vier Anlageformen und Objektarten identifiziert, in die Anleger vermehrt Geld investieren:

• Denkmalimmobilien
• Studentenwohnungen
• Pflegeimmobilien
• Golfimmobilien

Für besonders interessant halten zahlreiche Experten derzeit ein Investment in sogenannte Golfimmobilien. Es handelt sich dabei um Objekte, die in direkter Anbindung zu einem Golfplatz liegen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Immobilien mit mehreren Apartments, die vermietet oder verpachtet werden. Aber auch Eigentum gibt es in diesem Bereich, sodass eine gute Mischung vorhanden ist.

Wachstumsmarkt Golfsport untermauert interessantes Investment

Ein wesentlicher Grund dafür, dass Golfimmobilien in der jungen Vergangenheit immer größeren Zuspruch erhalten, besteht darin, dass Golf mittlerweile auch für die breite Masse ein beliebter Sport geworden ist. Die vormals elitäre Sportart hat zwar immer noch ein gewisses Flair, ist mittlerweile aber auch dem normalen Bürger zugänglich. Insbesondere im Urlaub hat sich Golf zu einem beliebten Hobby und einer Freizeitmöglichkeit entwickelt, was unter anderem dazu geführt hat, dass weltweit immer mehr Golfressorts und Golfplätze entstanden sind.

Eine zunehmende Anzahl von Privatpersonen bucht mittlerweile ganz bewusst einen Golfurlaub, der vornehmlich darin besteht, Golf zu spielen und natürlich darüber hinaus eine angenehme Unterkunft nutzen zu können. Genau an dieser Stelle setzen die sogenannten Golfressorts an. Diese bestehen in der Hauptsache aus einer oder mehrerer Immobilien, die nicht nur zur Übernachtung dienen, sondern beispielsweise auch Freizeitmöglichkeiten und Restaurants enthalten. Direkt angrenzend befindet sich dann die Golfanlage, auf der die Urlauber oder sonstige Person ihrem Hobby nachgehen können.

Renditeaussichten zwischen vier und acht Prozent

Selbst zurückhaltend kalkuliert versprechen Investments in Golfimmobilien derzeit eine attraktive Rendite, die durchschnittlich zwischen vier und acht Prozent betragen kann. Hier ist es insbesondere der weiterhin wachsende Bedarf an Golfplätzen und Golfressorts, der für eine sehr gute Nachfrage in diesem Segment sorgt. Demzufolge handelt es sich bei Immobilien am Golfplatz um einen echten Anlagetrend, der allerdings natürlich einen gewissen Kapitaleinsatz erfordert. Dieser muss sich in aller Regel zwischen 100.000 und 300.000 Euro bewegen. Allerdings gibt es mittlerweile auch einige Anbieter, die beispielsweise in Form eines geschlossenen Fonds Anteile an derartigen Investments anbieten, die dann beispielsweise schon ab 10.000 Euro gezeichnet werden können.

Comments are closed.

Geldanlage.de - Ihr Portal rund um das Thema Geldanlage, Kredite, Zinsen sowie Börse und Finanzmarkt