Jetzt auch beim Discounter mit Kreditkarte zahlen

Oktober 29th, 2015 by rubenw in Allgemein, Kreditkarte

Beim Discounter mit Kreditkarte zahlenIn der Regel war es bis jetzt nicht möglich, bei Discountern wie Aldi, Lidl oder auch Kaufland mit Kreditkarte zu zahlen. Höchstens in Supermärkten wie beispielsweise Rewe oder Edeka bestand dazu die Möglichkeit. Doch mittlerweile akzeptieren auch immer mehr Discounter das Plastikgeld.

Aldi, Lidl, Netto & Co. hatten viele Jahre Kreditkarten konsequent verweigert. Schließlich stehen Kreditkarten für Exklusivität und etwas Besseres. Doch Grund waren in erster Linie die hohen Interbankenentgelte. Teilweise über 2 Prozent wären für die Unternehmen fällig gewesen, wenn Kunden mit Kreditkarte gezahlt hätten. Das wollten die Billigmarkt-Ketten natürlich nicht ausgeben, daher das ungeschriebene Gesetz, dass diese keine Kreditkarten akzeptieren. Doch nun kündigten Aldi, Lidl und Kaufland fast gleichzeitig an, dass Kunden nun bald ebenfalls dort mit Kreditkarten zahlen können.

Europäische Kommission senkt Interbankenentgelte

Grund dürfte wohl die Europäische Kommission gewesen sein. Diese beschloss bereits im März 2015 per Gesetz, dass das Interbankenentgelt bei Kreditkartenzahlungen maximal 0,3 Prozent vom Umsatz ausmachen darf. Bei Bezahlung mit Maestro-Karten liegen die Kosten bei 0,2 Prozent – also nur geringfügig weniger. Und die für Girocards zwischen 0,2 und 0,3 Prozent, also wie nun auch bei Kreditkarten. Zwar ist die Kreditkarte damit für den Handel immer noch die teuerste Bezahlmethode, allerdings bedeutend günstiger als im Vergleich zu früher. Die Regelung betrifft zunächst alle Visa und MasterCard Kreditkarten. Die Kosten für American Express und Diners Club bleiben vorerst hoch.
Ein weiterer interessanter Aspekt, dass sich jetzt Discounter förmlich damit überschlagen, Kreditkartenzahlungen zu akzeptieren, dürfte wohl auch das Medieninteresse sein. Wer Zahlungen per Kreditkarte einführt, über den wird berichtet.

Da die Gebühren zwischen Lebensmittelketten und Banken bzw. Terminalbetreiber ausgehandelt werden, haben Discounter nun eine noch stärkere Position. Kreditkarten sind jetzt für Girocard und MaestroCard eine zusätzliche Konkurrenz. Die Gebühren könnten also durchaus noch weiter gedrückt werden.

Diese Discounter akzeptieren Visa und MasterCard

Den Vorreiter macht Netto: Ab Ende Juni können Kunden Deutschlandweit in allen 4.170 Filialen von Netto mit Visa und MasterCard einkaufen. Ab dem 1. Juli dann auch bei Kaufland und Lidl. Aldi führt die Zahlungsumstellung Schrittweise ein. Bis September soll dann aber auch hier landesweit die Zahlung mit Kreditkarte möglich sein.

Teurer werden die Produkte für die Kunden nicht. Ganz im Gegenteil, sie haben nun mehr Zahlungsmöglichkeiten als bisher. So lohnt sich ein Kreditkarten Vergleich mehr denn je. Lidl äußert sich: „Bei Zahlung mit Kreditkarte fallen für Kunden keine weiteren Gebühren an, gezahlt wird nur die eingekaufte Ware.“ Auch wenn bisher Kreditkarten nicht Zahlungsmittel Nummer 1 der Deutschen sind, so ist dennoch ein Wachstum zu beobachten. Vor allem im Internet ist die klassische Kreditkarte sehr beliebt. Die Bundesbank schätzt, dass online etwa 17 Prozent aller Transaktionen mit Kreditkarte bezahlt werden.

Penny und Norma führen jedoch aktuell noch keine neuen Bezahlmöglichkeiten ein.

Aldi prescht bei kontaktlosem Bezahlen vor

Auch wenn Aldi bei der Einführung von Kreditkarten noch etwas hinterherhinkt, sind sie dafür auf einem anderen Gebiet Spitzenreiter. Bereits seit Anfang Juni 2015 haben Kunden von Aldi-Nord die Möglichkeit, ihre Einkäufe kontaktlos zu bezahlen. Aktuell ist die Bezahlung mit kontaktlosen Debitkarten und Smartphone möglich. NFC-fähige (Near Field Communication) Kreditkarten werden hingegen noch nicht akzeptiert. Bei Beträgen bis zu 25 Euro brauchen Verbraucher weder PIN eingeben noch eine Unterschrift tätigen. Die Bezahlung dauert nur wenige Sekunden. Damit sollen auch Warteschlangen reduziert – wenn nicht sogar eliminiert – werden.

Unser Tipp: Nicht nur die Gebühren im Interbankenmarkt sinken, sondern häufig gibt es sogar Kostenlose Kreditkarten.

Comments are closed.

Geldanlage.de - Ihr Portal rund um das Thema Geldanlage, Kredite, Zinsen sowie Börse und Finanzmarkt