Aktuell sehr beliebt:



Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Geldanlagen
Zinsen & Sparen
Rechner
Kredite
Konto & Karten
Baufinanzierung
Geldanlage Themen

Tipps um den passenden Broker zu finden

April 29th, 2020 by geldanlage_de in Allgemein

Wie man sein Geld gewinnbringend anlegen kann? Man braucht einen Broker, um sodann Aktien zu kaufen, mit der Preisentwicklung zu spekulieren oder auch am Devisenmarkt mitmischen zu können, wobei es auch möglich ist, mit Rohstoffen oder Kryptowährungen Geld zu verdienen.

Broker

Wer selbst ein Forex Broker ohne ESME werden will, der sollte ein paar grundlegende Punkte berücksichtigen. Besonders ratsam ist es, sich in die Rolle eines Traders zu versetzen. Denn um ein guter wie erfolgreicher Broker zu werden, muss man für den Trader ansprechend sein.

Warum sich viele Broker für einen Standort außerhalb Deutschlands entscheiden

Bei der Wahl des Brokers wird man als Trader einen Blick auf den Standort der Firma werfen. Seit dem Jahr 2008 gibt es in Deutschland neue Bestimmungen für die lokalen Finanzdienstleister. Das heißt, der Broker wird von der deutschen Bundesaufsicht für Finanzen (kurz: die BaFin) reguliert sowie überwacht, damit alle Richtlinien eingehalten werden. Entscheidet man sich für einen Standort in Deutschland, so sind hier einige Vorkehrungen zu treffen und Regelungen zu befolgen, um die Dienste anbieten zu können.

Aufgrund der Tatsache, dass in anderen Ländern keine so hohe Bürokratie wie in Deutschland vorhanden ist, suchen viele Broker einen Standort außerhalb der Bundesrepublik. Innerhalb Europas ist Zypern sehr beliebt. Denn hier ist nicht nur die Steuerlast für Finanzunternehmen geringer, sondern es ist auch einfacher, eine Lizenz zu bekommen.

Trader werden hier natürlich zu Beginn skeptisch sein. Denn wie seriös mag ein Broker sein, wenn er seinen Sitz außerhalb der Bundesrepublik hat, weil man nicht die gesamten Voraussetzungen erfüllen will (oder kann)? Letztlich ist die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde (CySEC) aber ebenfalls streng – das heißt, wer seinen Standort Richtung Zypern verlegt, der muss als Broker natürlich einige Voraussetzungen erfüllen, sodass der Trader nicht unbedingt die Angst haben muss, dass alle Broker, die eine zypriotische Adresse haben, unseriös sind.

Woran man einen empfehlenswerten Broker erkennt

Als Anfänger, ganz egal, ob man als Broker agiert oder als Trader sein Geld verdienen will, ist es wichtig, neben dem Standort noch auf ein paar Punkte Rücksicht zu nehmen, die letztlich darüber entscheiden, ob man a) erfolgreich wird und b) erfolgreich bleibt.

Dazu gehört der vertrauenswürdige sowie kompetente Webauftritt. Natürlich mag eine schön aussehende Homepage, die ausgesprochen übersichtlich gestaltet ist, kein Hinweis dafür sein, dass es sich um einen seriösen Broker handelt. Aber man kann als Broker zu verstehen geben, dass man sich besonders viel Mühe gemacht hat, einen Webauftritt zu schaffen, der keine Hürden mit sich bringt. Denn wer kundenorientiert arbeitet und entsprechende Schritte setzt, damit sich die Trader auf der Homepage wohlfühlen und zurechtfinden, zeigt, dass man kundenorientiert arbeitet.

Ein Faktor, der ebenfalls für beide Seiten von Bedeutung ist: die Mindesthöhe der Ersteinlage. Wirbt man als Broker mit einer geringen Mindesteinlage, so wird man in erster Linie Anfänger ansprechen. Wer jedoch erfahrene Trader an Land ziehen will, sollte eine höhere Mindesteinlage vorschreiben – so wird gleich von Beginn an zu verstehen gegeben, dass man in erster Linie nur erfahrene wie professionelle Trader als Kunden gewinnen möchte. Und auch für den Trader wird so schnell klar, dass er nicht unbedingt erwünscht ist, wenn die Mindesteinlage bei über 1.000 Euro liegt.

Wünschenswert sind zudem schnelle Ein- wie Auszahlungen. Das heißt, als Broker muss man sehr wohl darauf achten, dass die Transaktionen so schnell wie möglich stattfinden. Das heißt, man muss als Broker durchaus die angebotenen Zahlungsmethoden überprüfen und hier eine breite Vielfalt zur Verfügung stellen, sodass jeder Trader die für sich passende Ein- wie Auszahlungsmethode findet.

Kundensupport ist ein entscheidender Faktor

Auch der Support mag heute ein nicht zu unterschätzender Bereich sein, der letztlich ausschlaggebend ist, ob sich der Trader für den Broker entscheidet oder nicht. Heutzutage will man so schnell wie möglich eine Antwort auf seine Frage haben. Wer hier Schwächen hat, wird mitunter nicht so viele Trader wie gewünscht als Kunden gewinnen können.

Das heißt, man muss sehr wohl ein paar Kriterien berücksichtigen, damit einem letztlich eine erfolgreiche Zukunft als Broker bevorsteht.

Comments are closed.

Geldanlage.de - Ihr Portal rund um das Thema Geldanlage, Kredite, Zinsen sowie Börse und Finanzmarkt