LSE – Die London Stock Exchange

Die London Stock Exchange (LSE) ist eine der größten und ältesten Börsen Europas.

Sie wurde 1801 gegründet, ihre Geschichte reicht jedoch zurück bis 1570. Damals hatter der königliche Finanzagent und Berater Thomas Gresham diese Einrichtung als “Royal Exchange” auf eigene Kosten gründete.

Heute firmiert die London Stock Exchange als börsennotierte Aktiengesellschaft.

An der LSE werden auch die FTSE-Aktienindizes errechnet und veröffentlicht.

Heute nimmt dieser Börsenplatz nicht nur in Großbritannien, sondern auch auf dem europäischen Kontinent die führende Position auf diesem Gebiet ein.

Die London Stock Exchange, wie auch die Euronext, immer wieder Ziel von Übernahmeangeboten geworden. So interessieren sich vor allem die NASDAQ und die Frankfurter Wertpapierbörse für eine Beteiligung an der LSE.

Gemessen an der Marktkapitalisierung ist die LSE die viertgrößte Börse der Welt.

Ob ein Wertpapier an der London Stock Exchange gehandelt wird kann man unter anderem auch an dem Vorhandensein einer SEDOL Kennnummer  sehen.  SEDOL steht für Stock Exchange Daily Official List und ist das britische Pendant zur deutschen Wertpapierkennnummer (WKN)

London Stock Exchange plc
10 Paternoster Square
London, EC4M 7LS.
Tel +44 (0) 20 7797 3322
products@londonstockexchange.com