Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Zinsen & Sparen
Kredite
Rechner
Geldanlagen



Konto & Karten
Baufinanzierung
Geldanlage Themen

Sachwertanlage

April 29th, 2019 by geldanlage_de in

Im Anlagebereich existieren viele Möglichkeiten, wie Anleger Geld investieren können. Eine dieser Optionen ist auch die Sachwertanlage. Das Charakteristische lässt sich schon aus der Bezeichnung ableiten, nämlich dass der Anleger sein Geld in einen Sachwert investiert. Damit stehen Sachwerte im Gegensatz zu zahlreichen anderen Anlageformen, wie zum Beispiel Anleihen, Tages- oder Festgelder. Dort steht hinter der Anlage nämlich kein Sachwert, sondern stattdessen investiert der Kunde sein Geld quasi in das Recht, dieses verzinslich zurückzuerhalten. Streng genommen sind also Anlagen wie Fest- oder Tagesgeld aus Sicht des Kunden nichts anderes als eine Geldleihe. Daher besteht auch eine hohe Abhängigkeit des Ertrages von der Zinsentwicklung am Markt, was bei Sachwerten nicht der Fall ist.

Sachwertanlage weisen einige Eigenschaften auf, die sie besonders machen. Neben der Unabhängigkeit von der Zinsentwicklung und natürlich ebenfalls den Börsen, zeichnet sich diese Investmentform auch durch einen Inflationsschutz aus. Der Sachwert hat quasi einen Eigenwert, der nicht zwangsläufig – wie bei reinen Geldanlagen der Fall – geringer wird, nur weil die Inflationsrate bei zwei Prozent liegt. Ferner gelten Sachwertanlagen oft als wertstabil, zumindest vor dem Hintergrund eines langfristigen Anlagehorizontes. Sachwertanlagen sind allerdings eher für Anleger geeignet, die sich am Markt auskennen. Der Grund ist, dass die Wertentwicklung und somit die Rentabilität des Investments von einigen Faktoren am Markt abhängig sind, die nicht immer einfach zu beurteilen sind.

Zu den klassischen Sachwertanlagen zählen in erster Linie Edelmetalle, also Goldbarren, Silberbarren, Gold- und Silbermünzen sowie Immobilien. Diese zwei Optionen machen in der Praxis über 80 Prozent aller Sachwertanlagen aus. Zudem gibt es noch einige speziellere Sachwerte, die als Investment allerdings wirklich nur für Kenner des jeweiligen Marktes zu empfehlen sind. Dazu zählen zum Beispiel Oldtimer, Spirituosen, Briefmarken, Uhren, Schmuck, Kunstwerke und Diamanten. Zur Beurteilung des Wertes und der Entwicklungschancen sind definitiv breite Marktkenntnisse erforderlich. Zudem sollte eine Sachwertanlage immer mit einem langfristigen Anlagehorizont verbunden sein.

« Back to Glossary Index

Comments are closed.

Geldanlage.de - Ihr Portal rund um das Thema Geldanlage, Kredite, Zinsen sowie Börse und Finanzmarkt