Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Zinsen & Sparen
Kredite
Rechner
Geldanlagen

Konto & Karten
Baufinanzierung
Geldanlage Themen

Dow Jones Industrial Average

Der „Dow Jones Industrial Average“ (DJIA) ist der wohl weltweit bekannteste Börsenindex. Wenn es um das Geschehen auf den Aktienmärkten geht, führt kein Weg an der Nennung des – meist kurz „Dow Jones“ genannten – Index vorbei.

Der Dow Jones Industrial Average wurde am 26. Mai 1896 von den Journalisten Charles Dow (1851 – 1902) und den Statistiker Edward Jones (1856 – 1920) veröffentlicht und umfasste zunächst 12 Werte.

Charles Dow beschäftigte sich zu diesem Zeitpunkt bereits seit 12 Jahren mit Aktienindizes. Daher ging der Dow Jones Industrial Average aus dem ursprünglich 11 Werte (davon waren 9 Eisenbahngesellschaften) umfassenden Index hervor. Eine genaue Übersicht der historischen Zusammensetzung des Index finden Sie hier.

Im Jahr 1896 waren folgende 12 Industrieunternehmen vertreten:

  • American Cotton Oil
  • American Sugar
  • American Tobacco
  • Chicago Gas
  • Distilling &Cattle Feedin
  • General Electric
  • Laclede Gas
  • National Lead
  • North American Company
  • Tennessee Coal &Iron
  • U.S.Leather
  • U.S.Rubber

Von diesen 12 Werten war 2013 nur noch General Electric im Dow Jones Industrial Average enthalten. Der Index hatte zunächst einen Stand von 40,94 Punkten.  Im Jahr 1916 wurde die Anzahl der Werte auf 20 Stück und im Jahr 1928 auf 30 erhöht.

Am 14. November 1972 erreicht der Dow Jones Industrial Average den Wert von 1.000 Punkten. Insbesondere in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts stieg der Index aufgrund der Ausdehnung des Welthandels sowie der großen Nachfrage nach Aktien gewaltig an. Am 21. November 1995 erreichte er 5.000 Punkte. Im Mai 2013 hatte der Index einen Stand von 14.800 Zählern erreicht, womit er sich auf Rekordniveau befand. Dies bedeutet, dass ein Anleger von 1995 bis zum Mai 2013 sein Kapital fast verdreifacht hätte. Im Vergleich zu 1972 wäre das Kapital sogar mehr als verzehnfacht!

Weiterführendes zum Dow Jones Index

Der Dow Jones Index wird immer etwas abgekürzt dargestellt, denn eigentlich handelt es sich um den Dow Jones Industrial Average Index. Der Dow Jones Index ist nicht weniger als der weltweit wichtigste Aktienindex überhaupt, den es mittlerweile seit über 130 Jahren gibt. Der amerikanische Leitindex hat weltweite Bedeutung und zahlreiche Börsen orientieren sich an dem Dow Jones und der Entwicklung an den US Börsen.

Interessante Informationen zum Dow Jones Index

Geschaffen wurde der Dow Jones Index von den Gründern des Wall Street Journals sowie des Unternehmens Dow Jones. Daraus leitet sich auch dessen Name ab, denn die zwei Gründer hießen zum einen Dow und zum anderen Jones. Den Index gibt es mittlerweile seit 1884, sodass es sich weltweit um einen der ältesten Aktienindizes überhaupt handelt. Der Dow Jones Index umfasst 30 Aktienwerte, die an der New York Stock Exchange, also an der Wall Street, notiert werden.

Da sich um einen reinen Kursindex handelt, werden sowohl Dividenden als auch Bezugsrechte und Sonderzahlungen nicht mit eingerechnet. Im Gegensatz zum Deutschen Aktienindex findet die Gewichtung nicht nach Marktkapitalisierung statt, sondern stattdessen danach, wie hoch der Kurs der jeweiligen Aktien ist. Daraus leitet sich unter anderem eine häufige genannte Kritik ab, aber auch deshalb, weil die Zusammensetzung des Index eben nicht auf einer nachvollziehbaren Angabe wie der Marktkapitalisierung beruht, sondern stattdessen nach wie vor vom Herausgeber der Fachzeitung festgelegt wird.

Traditionsreiche Unternehmen dominieren den Dow Jones Index

Die Tatsache, dass die Zusammensetzung des Dow Jones Index nicht nach Volumen oder sonstigen Marktwerten vorgenommen wird, hat definitiv Auswirkungen darauf, welche Aktien sich im Index befinden. So sind dort insbesondere traditionsreiche und zum Teil sehr alte Unternehmen gelistet, auch wenn insbesondere die modernen Technologiewerte teilweise eine um ein Vielfaches höhere Marktkapitalisierung besitzen. Dies führt unter anderem dazu, dass nach wie vor eines der weltweit größten Unternehmen überhaupt nicht im Dow Jones Index vertreten ist, nämlich Google.

Stattdessen finden sich im Dow Jones Index unter anderem die folgenden Unternehmen, die zum Teil in sehr traditionellen Branchen beheimatet sind:

  • Boeing
  • McDonald’s
  • Disney
  • Procter & Gamble
  • Merck
  • Apple

Die aktuell größte Gewichtung hat der Flugzeughersteller Boeing mit über neun Prozent und zudem ist das Unternehmen auch schon seit über 30 Jahren im Dow Jones Index gelistet. Kennzeichnend für den Index ist weiterhin, dass dessen Volatilität zum Teil deutlich unter der der europäischen Aktienindizes liegt, beispielsweise unter der des Deutschen Aktienindex oder des Euro Stoxx 50 Index.

Gegenwärtig (Stand: März 2019) besteht der Dow Jones Industrial Average
aus folgenden 30 Werten:

  • 3M Company
  • American Express
  • Apple
  • Boeing
  • Caterpillar
  • Chevron
  • Cisco Systems
  • Coca-Cola
  • DowDuPont
  • Exxon Mobil
  • Goldman Sachs
  • Home Depot
  • IBM
  • Intel
  • Johnson & Johnson
  • JP Morgan Chase
  • McDonald’s
  • Merck & Co
  • Microsoft
  • Nike
  • Pfizer
  • Procter & Gamble
  • Travelers Companies
  • United Technologies
  • UnitedHealth Group
  • Verizon
  • Visa
  • Wal-Mart
  • Walgreens Boots Alliance
  • Walt Disney

Hinweis: Die Indexbezeichnungen sind meist eingetragene Warenzeichen und werden anerkannt

Geldanlage.de - Ihr Portal rund um das Thema Geldanlage, Kredite, Zinsen sowie Börse und Finanzmarkt