Candlestickchart

Bei den Candlestickcharts handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Balkencharts, die weit mehr Informationen übermittelt. Die Spanne zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs wird dabei als kleines Rechteck dargestellt, darüber hinausgehende Schwankungen werden als oben und/oder unten herausragende Dochte bzw. “Lunten” dargestellt, so dass diese Darstellungsform eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Kerze hat. Um kenntlich zu machen, ob der Schlusskurs höher oder tiefer als der Eröffnungskurs liegt, haben die Kerzen unterschiedliche Farben. Meist ist die Kerze weiß, wenn der Schlusskurs höher liegt und schwarz wenn dieser niedriger liegt. Diese Farbgebung ist jedoch auch wieder individuell einstellbar.

Diese Darstellungsform ist für das Daytrading die wohl gebräuchlichste, da sich hieraus die meisten Informationen gewinnen lassen. der Informationsgehalt lässt sich noch weiter steigern, wenn man sich die Volumina oder andere Indikatoren anzeigen lässt. Es empfiehlt sich jedoch aus Gründen der Übersichtlichkeit auf nicht benötigte Informationen zu verzichten. Getreu dem Motto “So viel wie nötig – so wenig wie möglich”.

Weitere Informationem zum Thema “Aktienanalyse”:

 
Technische Analyse: